• BESUCHER 387,815
  • AKTUELL 1

Einsatz 91/2014

Bericht über Einsatz am 12.12.2014

Alarmierung 20:58 Uhr

Einsatzende 01:45 Uhr

Alarmstichwort Hilfe 2

Einsatzort Bundesautobahn 7 Fahrtrichtung Süden Km 256

Ausgerückte Fahrzeuge: ELW HLF 20/20 TLF 16/25 

Weitere Fahrzeuge: TSF-W Angerstein
GW-N Angerstein
TSF-W Parensen
RW 2 FTZ Nom
MTW FTZ Nom
2 x RTW
1 x NEF
NEF Arztgruppe LK NOM
ELW Umweltfeuerwehr LK Nom
GW-N Umweltfeuerwehr LK Nom
Pritsche Umweltfeuer

Personalstärke 14

Beschreibung Einsatz Hife 2 - VU eingeklemmt unklare Lage LKW gegen Unimog

Am 12.012.2014 um 20:58 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall auf die Bundesautobahn Richtungen Süden gerufen.
Kurz nach der Alarmierung fuhren der MTW, das HLF 20/20 und das TLF 16/25 die Einsatzstelle an.
Dort angekommen, bot sich folgende Lage: Ein Unimog lag auf der Seite und Betriebsstoffe liefen aus. Kurz dahinter stand ein Sprinter mit Gas Tank, welcher sich die Front demoliert hatte. Weiterhin in der Nähe stand noch ein Auto einer Geldtransportfirma, welches nicht mehr fahrbereit war.
Nach genauerer Lageerkundung durch das TLF wurde klar, das der LKW, welcher etwa 200m weiter stand sich bei dem Überfahren der Trümmerteile die Tanks aufgerissen hatte. Erschwerend hinzu kam, dass dieser in Hannover seine Tanks mit etwa 1000 Liter Diesel gefüllt hatte.
Kurzer Hand wurde die Einsatzstelle in 2 Bereiche eingeteilt. Die Feuerwehr Angerstein übernahm die Einsatzstelle direkt am Unimog. Das HLF Nörten mit dem TLF Nörten übernahmen die Absicherung des LKW. Hinzu kamen hier noch der RW 2 aus Northeim, sowie die FB 4 mit Auffangfässer.
Im Laufe des Einsatzes wurden weiterhin eingesetzt die Ortsfeuerwehr Parensen für den Transport von Materialien vom Feuerwehrhaus Nörten zur Einsatzstelle.
Gegen 01:45 Uhr war der Einsatz für uns beendet, nachdem der LKW abgepumpt, sowie abgeschleppt wurde. Weiterhin wurden sämtliche am Unfall beteiligte Fahrzeuge abgeschleppt und die auslaufenden Betriebsstoffe mit Bindemittel gebunden.
Die benötigten Materialien wurden am Feuerwehrhaus Nörten noch gereinigt und wieder verlastet.

Berichte von anderen Webseiten