• BESUCHER 517,430
  • AKTUELL 1

Einsatz 73/2020

Bericht über Einsatz am 30.10.2020

Alarmierung 23:13 Uhr

Einsatzende 02:00 Uhr

Alarmstichwort Einsatz Mittel

Einsatzort Kiessee in Angerstein

Ausgerückte Fahrzeuge: ELW HLF 20/16 TLF 16/25 WLF KDOW TSF-W Lichtmast-Anh. 

Weitere Fahrzeuge:

Beschreibung Einsatz TH Mittel - Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person (Übung)

Am 30.10.2020 wurden wir gegen 23:13 Uhr zu einer nicht angekündigten Alarmübung zum Kiessee nach Angerstein gerufen. An der Einsatzstelle angekommen, wurden durch den Fahrzeugführer und Einsatzleiter des HLF folgendes vorgefunden: 2 PKW waren aufgrund von einem Rennen im Bereich des Kiessees kollidiert und zum Stehen gekommen. 1 Fahrzeug ist unter einem LKW gefahren und der Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. 1 weiteres Fahrzeug, welches mit 2 Personen besetzt war kam auf dem Dach liegend etwas weiter entfernt zum Liegen. Die Einsatzstelle wurde in 3 Bereiche aufgeteilt. 1 x Rettung aus dem Fahrzeug unter dem LKW, 1 x Rettung der verletzten Personen aus dem Fahrzeug, welches auf dem Dach liegt und 1 x Ausleuchten der beiden Einsatzstellen. Das HLF nahm die technische Rettung, sowie das Ausleuchten des Fahrzeuges am LKW vor. Unterstützt wurde die Mannschaft vom Personal des TLF. Das TSF-W und das WLF kümmerten sich um die Einsatzstelle mit dem Fahrzeug auf dem Dach liegend. Um genügend Licht bereitstellen zu können, wurde der Lichtmastanhänger mit dem TSF-W zur Einsatzstelle gezogen. Das Fahrzeug, welches auf dem Dach lag wurde gesichert und mit geringem Personalaufwand konnten die beiden verletzten Personen nacheinander aus dem Fahrzeug gerettet werden. Etwas schwieriger gestaltete sich die Rettung der Person aus dem Fahrzeug unter dem LKW. Eine große Rettungsöffnung auf der Fahrerseite reichte nicht aus und das Dach musste noch abgeklappt werden, um die Person aus der Lage retten zu können. Nachdem alle 3 Personen gerettet waren, gab es eine Übungsnachbesprechung. Nicht alles war sauber gelaufen, aber im Großen und Ganzen zur Zufriedenheit. „Wir wissen jetzt wo wir ansetzten müssen.“ hieß es von unserem Ortsbrandmeister. Unter strengen Bedingungen der Covid Vorschriften wurde diese Übung durchgeführt. Nachdem die Nachbesprechung vorbei war, wurden alle Materialien eingepackt und am Feuerwehrgerätehaus Nörten-Hardenberg gesäubert. Einsatzende war gegen 02:00 Uhr. Danach gab es mit Abstand n
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...

Berichte von anderen Webseiten