• BESUCHER 388,582
  • AKTUELL 22

Einsatz 53/2015

Bericht über Einsatz am 26.08.2015

Alarmierung 12:55 Uhr

Einsatzende 17:00 Uhr

Alarmstichwort Hilfe 2

Einsatzort BAB 7 Fahrtrichtung Norden

Ausgerückte Fahrzeuge: ELW HLF 20/20 TLF 16/25 LF8/8 Mehrzw.-Anh. 

Weitere Fahrzeuge: TSF-W Angerstein, GW-N Angerstein, Rüstzug BF Göttingen ASB Nörten-Hardenberg Weitere Rettungsdienste RTH Christoph 44 Uniklinikum Göttingen, Polizei Autobahnmeisterei mit mehreren Fahrzeugen Untere Wasserbehörde Mehrere

Personalstärke 20

Beschreibung Einsatz Hilfe 2 - LKW gegen PKW mehrere Verletzte

Am 26.08.2015 wurden wir gegen 12:55 Uhr zu einem schweren Unfall auf die Bundesautobahn 7 Fahrtrichtung Norden gerufen. Als erstes erreichte der mitalarmierte Rüstzug der BF Göttingen die Unfallstelle. Diese konnten bereits den LKW Fahrer und einige Insassen der anderen beteiligten Fahrzeuge dem Rettungsdienst übergeben. Die Besatzungen des 1. Löschzuges übernahmen Hand in Hand die Unfallstelle und der Rüstzug aus Göttingen konnte die Unfallstelle bereits nach kurzer Zeit wieder verlassen. Dieser wurde nur alarmiert, weil die Erstmeldung die Unfallstelle vor der Abfahrt nach Nörten-Hardenberg aufwies. Weitere verletzte Personen wurden von uns gerettet und dem Rettungsdienst übergeben. Da der RTW Nörten in einem anderen Einsatz gebunden war, mussten andere Rettungsdienstfahrzeuge an die Einsatzstelle alarmiert werden. Ferner bestand unsere Aufgabe in der Gefahrenabwehr, so wurde von dem LKW die Batterie abgeklemmt, Kraftstoff abgepumpt und Bindemittel auf die Straße aufgetragen, damit die ausgelaufenen Stoffe gebunden und dann aufgenommen werden konnten. Mehrere Fässer, zum Einfüllen des Kraftstoffes wurden an die Einsatzstelle beordert. Schwierig gestaltete sich die Säuberung der Fahrbahnen, da sich der LKW direkt auf der Mittelleitplanke befand. Mit vereinten Kräften und unterstützt durch die Autobahmeisterei, konnten zumindest 2 Fahrstreifen so freigeräumt werden, dass der Verkehr wieder rollen konnte. Für uns war nach der Sicherstellung des Brandschutzes und die Übergabe der Einsatzstelle an die Autobahnmeisterei der Einsatz gegen 17:00 Uhr beendet, nachdem wir unsere Gerätschaften wieder einsatzbereit gemacht hatten.
...
...
...
...
...
...
...
...

Berichte von anderen Webseiten

HNA

Göttinger Tageblatt